Kontakt

Umweltbewusste Produktentwicklung

UK, 29.03.2017

Es ist nicht einfach, einen Multifunktionsdrucker (MFP) für das Büro zu entwickeln, den Jeder benutzen kann, der viele verschiedene Funktionen hat und die Produktivität steigert. Und es ist sogar noch schwieriger, dies alles in einem umweltbewussten Gerät zu erzielen. Hier sehen wir, wie Sharp dies geschafft hat.

Bei Sharp möchte man Geräte entwickeln, die praktisch und innovativ sind. Der Umweltschutz ist in unserer Unternehmenskultur ebenfalls tief verwurzelt. Sharp ist der erste Hersteller gewesen, der das EU-Ecolabel für einen Fernseher bekommen hat, und aufgrund ihrer energiesparenden Merkmale tragen fast alle Multifunktionsdrucker von Sharp das angesehene Blauer Engel Label.

Bei einem kürzlich veröffentlichten Interview mit mehreren wichtigen Designmitarbeitern in der Geschäftseinheit für Bürolösungen von Sharp in Japan fanden wir heraus, wie Sharp das Motto «Going Green Everywhere» umsetzt und warum die Modelle MX-6070N/5070N genau das sind, was Sie in Ihrem Büro brauchen.

Auf dem Bild von links nach rechts: Yuhichiroh Takesue, Kazushi Yamaneki, Takeshi Okuda, Takahiro Kawakami, Hiroki Kanemitsu, Kousuke Namisaki, Osamu Wada

Hier finden Sie sieben Erkenntnisse aus dem Interview:

1. Bewegungssensor

Um zu verhindern, dass Ihr Multifunktionsdrucker Strom verbraucht, während er darauf wartet, dass Sie ihn benutzen, geht der Sharp MFP in den Schlafmodus. Wenn Sie sich dann dem Gerät das nächste Mal nähern, meldet der eingebaute Bewegungssensor dies dem MFP und weckt ihn auf, sodass er sofort betriebsbereit ist, wenn Sie ihn brauchen.

«Ein Sensor erkennt, wenn jemand sich dem MFP nähert und weckt ihn aus dem Schlafmodus auf. Dieser Mitarbeiter muss dann weniger lange warten, um den MFP zu benutzen,» sagte Yuichiro Takesue (Produktplanung).

2. Reduzierte Aufwärmzeit zum Scannen...

Multifunktionsdrucker benötigen eine Aufwärmzeit zum Kopieren und Scannen, da die verwendeten mechanischen Teile bzw. diejenigen, die für diese Funktionen nötig sind, eine gewisse Temperatur brauchen, um korrekt zu funktionieren. Diese Zeit wurde jedoch wesentlich reduziert.

«Jetzt dauert es nur noch eine Sekunde, bis die Scan-Funktion betriebsbereit ist,» erklärte Kazushi Yamaneki (Software-Entwicklung).

3. ...und zum Kopieren

Sharp hat sich vorgenommen, die Aufwärmzeit zum Kopieren zu halbieren - und hat es geschafft. Die Ingenieure von Sharp gingen zurück an das Zeichnungspult und überarbeiteten das Design der mechanischen Teile, aus denen der Druckmechanismus besteht.

Der Prozess enthält ein erhitztes Band (das sog. Heizband), welches mit dem Toner Druck auf das Papier ausübt. Dadurch wird der Toner geschmolzen und auf das Papier aufgetragen.

«Um dieses Band schnell aufheizen zu können, haben wir ein schnell erhitzbares Heizbandsystem entwickelt. » meinte Kosuke Namisaki (Kopierschmelztechnologie).

Das neu entwickelte «schnell erhitzbare» Heizbandsystem verwendet eine Rolle, die mit einem neuen Material hergestellt wird. Mit diesem neuen Material können die Wände der Rolle um 80% dünner gemacht werden, sodass sie die Hitze effizienter weiterleiten können.

Osamu Wada (Toner-Entwicklung) sagte: «Wir konnten die Aufwärmzeit von 30 auf 15 Sekunden um die Hälfte verkürzen. Bis Sie das Originaldokument auf den MFP gelegt und die Zahl der Kopien eingegeben haben, ist auch die Aufwärmzeit vorüber.»

4. Verbesserter Toner

Zusätzlich zur Beschleunigung der Aufwärmzeit entwickelte Sharp einen Toner, der bei einer niedrigeren Temperatur schmilzt. Allerdings bringt die Entwicklung eines Toners, der bei einer geringeren Temperatur schmilzt, auch Probleme mit sich, wenn man die unterschiedlichen Umgebungstemperaturen an den verschiedenen Standorten weltweit, wie z. B. in tropischen Regionen, berücksichtigt.

Das Ergebnis ist ein hitzebeständiger Toner, der in der Lage ist, dann zu schmelzen, wenn er soll.

5. Recycelbare Tonerpatronen

Wie oft werfen Sie Ihre alten Tonerpatronen in den Mülleimer, wenn sie leer sind? Wahrscheinlich öfter als Sie sollten. Die Tonerpatronen von Sharp können gesammelt und recycelt werden.

In manchen dieser alten Tonerpatronen ist auch noch Toner, manchmal sind sie sogar noch halb voll…

6. Automatisch ausgestossene Tonerpatronen

Stellen Sie sich vor, der Toner geht nach der Hälfte eines Druckauftrags zu Ende. Manche Leute fürchten das und anstatt darauf zu warten, dass die Tonerpatrone vollständig leer ist, entfernen sie die alte Patrone, legen eine neue ein und fahren mit dem Drucken fort. Das ist eindeutig eine Toner- und Geldverschwendung.

«Um dieses Problem zu lösen, springen die Patronen der neuen MFP von Sharp automatisch heraus, wenn der Toner vollständig verbraucht ist,» sagte Takeshi Okuda (Tonerpatronen-Entwicklung). Und nicht vorher.

7. Druckerlärm! Welcher Druckerlärm?

Erinnern Sie sich, dass Sie das letzte Mal, als Sie einen Drucker benutzten, wahrscheinlich ein klapperndes Geräusch hörten, wenn das Papier über die Rollen aus dem Papierfach gezogen wurde und auf der anderen Seite voller frischer Tinte herauskam. Dieses Geräusch kann die Mitarbeiter beim Arbeiten stören.

«Geräusche im Bereich von 2.000 - 4.000 Hz sind für Menschen belästigend. Die MFP haben viele bewegliche Teile und man hört deshalb viele Geräusche. Wir suchten nach hohen Tönen, die sich von ihrer Umgebung abhoben, und arbeiteten mit den Mitarbeitern in anderen Sharp-Abteilungen zusammen, um 43 % der von den beweglichen Teilen erzeugten Geräusche erfolgreich zu reduzieren,» erklärte Hiroki Kanemitsu (Lärmreduzierungstechnologie).

Und nicht nur das. Dadurch, dass die verschiedenen mechanischen Teile des MFP zu unterschiedlichen Zeiten beginnen, «überschneiden sich ihre Startgeräusche nicht und die Geräusche des MFP sind weniger störend,» meinte Takahiro Kawakami (Kontrollschaltkreise der Bewegungssensoren).

Wie Sie sehen, kann das Design für Büros und für die Umwelt Hand in Hand gehen. Wenn Sie weitere Informationen über die Geschäftseinheit für Bürolösungen von Sharp wünschen, lesen Sie das ganze Interview «Going Green Everywhere».

Contact

Glenn Jäger
Product & Marketing Coordinator
glenn.jaeger@sharp.eu

Social